Sonntag, 17. Januar 2021, 17:00 Uhr

Gemeinsam gedenken wir der Menschen, die einsam gestorben sind, tot aufgefunden und ohne Angehörige beigesetzt wurden. 2019 waren es rund 250 Menschen in Neukölln, die – ohne Familie oder Freunde – „ordnungsbehördlich bestattet“ wurden.

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Neukölln, dem Sprengel Nordwest-Neukölln und der Heilhaus-Stiftung URSA PAUL

Neuköllner Gedenkfeier für einsam Verstorbene
Mitwirkende
Arisa Ishibashi (Musik), Pfarrer Jan von Campenhausen und Team
Ort Philipp-Melanchthon-Kirche, Kranoldstraße 16, 12051 Berlin
Preis