Donnerstag, 30. Januar 2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Die Armenologin, Sachbuchautorin und Menschenrechtlerin Dr. phil. Tessa Hofmann führt in die Geschichte und Gegenwartslage Armeniens ein und erklärt ein Land, das über die längsten Abschnitte seiner wechselvollen Geschichte keine Eigenstaatlichkeit besaß.


Danach kommen wir mit Berlinerinnen und Berliner mit armenischen Wurzeln ins Gespräch.

Mitwirkende
Dr. Tessa Hofmann, Sachbuchautorin, Menschenrechtlerin und Armenienkennerin, und armenische Gemeinden und Vereine Berlins
Ort
Interkulturelles Zentrum Genezareth, Herrfurthplatz 14, 12049 Berlin, Deutschland
Preis
Eintritt frei, Spende erbeten